Bürgerverein Bargen

Historische Informationen. Dorfgeschichte. Hautnah erleben.

Rückblick Jahreshauptversammlung Bürgerverein

Nach sechs Jahren als zweiter Vorsitzender verabschiedete Vereinschef Wolfgang Strauß seinen bisherigen Vize Frank Quednau aus der Vorstandschaft des Bürgervereins Bargen. Strauß bedankte sich im Rahmen der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag bei dem „Macher“ Quednau, der die zahlreichen Aktivitäten des Vereins mit Rat und Tat begleitete und mitgestaltete. Vom Dorfmuseum über das Biotop Ebertal bis hin zum Bücherturm erstreckte sich das Engagement des bisherigen Vereinsfunktionärs. Verbunden mit der Hoffnung, dass er auch weiter tatkräftig mit anpackt, wenn es um Gemeinnütziges im Ort geht, überreichte Wolfgang Strauß ein Weinpräsent als kleines Dankeschön. In seinem Jahresrückblick hob der Vereinsvorsitzende besonders die im Rahmen der Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ realisierten Maßnahmen hervor. Wie in der RNZ jüngst zu lesen war, erhielt das kleine Kraichgaudorf in der Folge der Wettbewerbsteilnahme immerhin einen Sonderpreis. Beim Bau des Bouleplatzes und dem Umbau des ehemaligen Trafohäuschens tat sich besonders Julian Emmerich, unterstützt von zahlreichen Helferinnen und Helfern hervor, der sich jetzt auch um den Bücherbestand im Eingangsbereich des Turms kümmert. Finanziert über Sponsoren konnte jüngst noch eine Nisthilfe für Fledermäuse am „Bücherturm“ angebracht werden. Die Sponsoren konnten auch in der Zusammenarbeit mit dem „Artenschutz in Franken“ gewonnen werden, informierte Wolfgang Strauß die Mitglieder des Vereins. Die attraktive Homepage des Bürgervereins wird von Daniel Strauß auf dem laufenden gehalten. Über den Kalibrierungsstein neben dem Turm des Vereins lassen sich Handys und GPS-Tracker justieren. Über eine Innerortstour können inzwischen Interessierte an sechs Punkten in Bargen, die der Verein eingerichtet hat, eine „Schatzsuche“ unternehmen. Beginnend am SV-Fortuna-Vereinsheim geht es auf eine Geocachingreise durch den Ort, eröffnete Wolfgang Strauß weiter. In ihrem Rückblick ging Schriftführerin Rosemarie Strauß auf die letztjährige Hauptversammlung ein, bevor Kassiererin Christel Nickl detailliert über die Vereinsfinanzen informierte. Kassenprüfer Didier Roelen, der zusammen mit Hildegard Sutter die Bücher geprüft hat, konnte dann auch eine vorbildliche Kassenführung bestätigen. Seinem Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft schloss sich die Versammlung einstimmig an. Bei den Vorstandswahlen wurden Wolfgang Strauß, Christel Nickl und Rosemarie Strauß in ihren Ämtern bestätigt. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Thomas Weber gewählt. In einem Ausblick sprach Wolfgang Strauß weitere Aktivitäten in den kommenden Monaten an. Neben einem „Turmfest“, einem Boulespiel und der Weiterverfolgung der Idee eines Waldlehrpfades stehen Reparaturen im Dorfmuseum an. Dort hat Wasser aus der darüber liegenden Wohnung zu einem Schaden an der Decke in der „Küferwerkstatt“ geführt.

Bild: v.l. Wolfgang Strauß verabschiedet Frank Quednau aus der Vorstandschaft des Bürgervereins Bargen

Bericht: Thomas Weber

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2024 Bürgerverein Bargen

Thema von Anders Norén