Bürgerverein Bargen

Historische Informationen. Dorfgeschichte. Hautnah erleben.

Hauptversammlung vom 18.11.2022

Mit der Begrüßung eines neuen Mitglieds eröffnete Wolfgang Strauß die diesjährige Generalversammlung des Bürgervereins Bargen. Nach der von Helmut Kutzer auf seiner Mundharmonika musikalisch umrahmten Totenehrung hielt Schriftführerin Rosemarie Strauß Rückblick auf die letztjährige Generalversammlung und ließ deren Verlauf Revue passieren. Vorsitzender Wolfgang Strauß führte in seinem Vorstandsbericht die Arbeitsschwerpunkte der letzten Monate an. Während 2021 coronabedingt fast nichts passiert ist, wurde 2022 das alte Milchhäusle saniert und auf rund 20 Quadratmetern die Themen Milch- und Landwirtschaft dargestellt. Hier, so Strauß in seinen Ausführungen, kommen die Ausstellungsstücke, Bilder und Aufzeichnungen besser zur Geltung, als dies im Eingangsbereich des alten Bargener Rathauses möglich war. Weiter ging er auf das Kerwegeschehen mit der Oldtimerrallye und den Brandanschlag auf den Bücherturm ein. Hier sprach er Dietlinde Köpf den besonderen Dank des Vereins für die fachlich fundierte Instandsetzung des außergewöhnlichen Bücherregals aus. Ebenso hat sich der Bürgerverein mit der Entfernung von Grasbewuchs um den Bouleplatz im Ort gekümmert. In Ihrem Finanzbericht ging Christel Nickl auf die wirtschaftliche Situation des Vereins ein. Die Kassenführung wurde von Prüfer Didier Roelen, der die Unterlagen zusammen mit Hildegard Sutter geprüft hatte, als vorbildlich bestätigt. Seinem Antrag auf Entlastung der Kassiererin und der gesamten Vorstandschaft folgte die Versammlung einstimmig. Für ihr besonderes Engagement über mehrere Jahrzehnte hinweg in den Funktionen Kassiererin und Schriftführerin dankte der stellvertretende Vorsitzende, Thomas Weber, Christel Nickl und Rosemarie Strauß je mit einem Blumenstrauß, der durch einen Gutschein ergänzt wurde. Beide Vorstandsmitglieder standen nicht mehr für die anschließende Neuwahlen zur Verfügung. 

Fortsetzung folgt

v.l Thomas Weber, Christel Nickl, Rosemarie Strauß, Wolfgang Strauß

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2024 Bürgerverein Bargen

Thema von Anders Norén